GehSehen – 9 Tipps für das perfekte Gallery Weekend

Im Rahmen des Gallery Weekends 2018 finden wieder einmal etliche Eröffnungen und Veranstaltungen statt. Wir haben für Euch schon einmal vorsortiert, was ihr auf keinen Fall verpassen dürft, damit Euer Wochenende eine runde Mischung aus Therapiesitzung, Sport, Philosophie, Computersimulation, Grillnachmittag, Party und Zukunftsmusik wird.

1. nGbK Berlin: FLOATING UTOPIAS

ahmet_fu

Diese Show hält was der Titel verspricht: Sie geht der Frage nach, wie Kunst wirken kann und bespielt deshalb nicht nur die Ausstellungsräume sondern mit begleitenden Interventionen auch den Stadtraum. Dabei geht es um aufblasbare Denkräume und Phantasiegebilde: ‚Inflateables‘. Teil der Show ist unter anderem Marco Barotti und Plastique Fantastique die uns schon etliche Male mit ihrer Arbeit verzauberten.

nGbK 
Oranienstraße 25
10999 Berlin – Kreuzberg
täglich 12-19 Uhr, Mi-Fr 12-20 Uhr

2. NGORONGORO II – Artist Weekend

Bildschirmfoto 2018-04-26 um 11.41.50

Es heißt nicht nur Gallery, es heißt auch Weekend und diese Veranstaltung verbindet beide Dinge in idealer Weise, denn sie lädt in die perfekte Location inklusive Musik, Garten, Pool und Studiobesuch. Zu sehen sind Arbeiten etlicher Künstler, darunter Martin Eder, Birgit Dieker, Nasan Tur und Jeewi Lee.

NGORONGORO II 
Lehderstrasse 34
Thursday 26 April, Friday 27 April, Saturday 28 April, Sunday 29 April 2018 / 10 am – midnight

3. JSC Berlin – Ian Cheng: EMISSARIES

_emissaries_gif_ep1_eitsog_installation

Was ist real? Was ist Simulation? In der Julia Stoschek Collection nimmt uns Ian Cheng mit auf eine Reise durch seine EMISSARIES, die uns zu allen möglichen simulierten Landschaften entführen, wo wir innerhalb von ‚virtual ecosystems‘ auf uns selbst und andere Mutationen stoßen.

JSC Berlin
Leipziger Str. 60 (Eingang über Jerusalemer Strasse)
10117 Berlin
Opening: 26. April 2018, 19 Uhr
27. April 2018, 12 – 18 Uhr
Samstag & Sonntag, 12 – 18 Uhr 

4. Alexander Levy – Julius von Bismarck

JvB

Kunst im Schnelldurchlauf und dabei richtig anstrengend und fordernd? Wer das sucht, dem bietet sich auf dem Laufband bei Alexander Levy eine neue Erfahrung. Der Künstler Julius von Bismarck hat den Galerie-Fußboden nämlich durch ein Laufband ersetzt.

alexander levy
Rudi-Dutschke-Str. 26
10969 Berlin
Apr 27 – Jun 09, 2018
Opening: 27. April 2018, 18-21 Uhr
Opening hours during Gallery Weekend:
Samstag und Sonntag, 11 – 19 Uhr

 

5. Edmond Gallery – René Schoemakers: THE UNENCUMBERED SELF

tus5+-+copie

Die großartige Schau neuer Werke von René Schoemakers, der auch Teil unserer bitch MATERial Ausstellung war, ist ab Freitag in der Edmond Gallery zu sehen. THE UNENCUMBERED SELF zeigt Bilder, die auf den ersten Blick wirken, wie die großer Meister, dann jedoch ihre ganz persönliche innere Welt entfalten.

Edmond Gallery
Haubachstraße 17/19
10585 Berlin
27 Apr. – 31 May. 2018
Opening: Fri. 27 Apr. 2018, 6 – 9 pm

6. Schinkel Pavillion – Louise Bourgeois: THE EMPTY HOUSESchinkel-Pavillion_Louise_Bourgois

Louise Bourgeois ist die unangefochtene Königin der Fäden aus unterschiedlichsten Materialien und schafft damit immer wieder neue Universen. THE EMPTY HOUSE mäandert zwischen der Auseinandersetzung mit dem weiblichen Körper und ihrem Interesse an Architektur und ist in diesem Zusammenspiel eine gelungene Inszenierung im Schinkel Pavillon.

Schinkel Pavillon e.V.
Oberwallstraße 1
10117 Berlin-Mitte
SPECIAL OPENING HOURS DURING GALLERY WEEKEND:
Thursday 26th April 11 – 6 pm
Friday 27th April 11 – 9 pm
Saturday 28th April 11 – 7 pm
Sunday 29th April 11 – 7 pm

 

7.  Max Hetzler: THOMAS STRUTH

Max_Hetzler_Thomas_StruthWer Details mag muss Thomas Struth lieben. In seinen Fotografien kann man stundenlang der Wahrheit auf den Grund gehen und sich zwischen Labors und Tierkörpern verlieren. Es lässt sich entdecken was die Welt zusammenhält und wie sie funktioniert und aufgebaut ist. So wird der Galeriebesuch zur Forschungsreise.

Galerie Max Hetzler
Bleibtreustraße 45
10623 Berlin-Charlottenburg
Opening: 27. April 2018
Tuesday–Saturday 11am–6pm

8. Peres Projects – Rebecca Ackroyd: THE MULCH

Rebecca-Ackroyd-Glory-Slips-2018-courtesy-the-artist-and-Peres-Projects-BerlinTHE MULCH ist eine der verstörendsten Ausstellungen dieser Tage. Eine die dystopische Phantasien heraufbeschwört. Und so fragt man sich beispielsweise, warum die Frau, die auf dem Boden sitzt tiefe blutrote Löcher anstatt von Brüsten ausweist und welche Gedanken sich unter ihrem Helm verbergen.

Peres Projects
Karl-Marx-Allee 82
10243 Berlin-Friedrichshain

9.  KW Institute – Pause: AA Bronson Garten der Lüste

kw-institute-AA-BronsonHier kommt alles zusammen: Heilung, Performance, Kunstwerke und neue Ideen, wobei der Künstler AA Bronson sowohl als Ausstellungsmacher als auch sein eigenes Objekt agiert. In jedem Fall handelt es sich um ein Erlebnis, das nur an diesem Wochenende zu erfahren ist. Wer ins Healing Tent möchte muss sich vorab per e-mail anmelden.

KW Institute for Contemporary Art
KUNST-WERKE BERLIN e. V.
Auguststraße 69
10117 Berlin

AA Bronsons Garten der Lüste wird ausschließlich während des Gallery Weekend Berlin (26.– 29. April 2018) in den KW zu sehen sein. Parallel präsentiert Esther Schipper, Berlin Catch me if you can! AA Bronson + General Idea, 1968–2018 (26. April – 26. Mai 2018

 

10. Kanya Kage: Art Space OpeningTobias_Dostal_KanyaKage_Quadrat

Party Arty wird nun endgültig erwachsen und so lädt der großartige Jan Kage zusammen mit seinem neuen Partner André Kanya in den neu entstehenden Projektraum Kanya Kage ein, der zukünftig Diskurse anstossen, Kunst zeigen und ein interdisziplinärer Gemeinschaftsraum werden soll.  Zu sehen gibt es zunächst nur eine einzige Arbeit von Tobias Dostal, jedoch flankiert von einem rauschenden Fest und ganz viel Inspiration für die Zukunft.

Kanya Kage
Eisenbahnstrasse 10
10997 Berlin-Kreuzberg
Opening: 26.4.2018, 17 – 22 Uhr

 

1 Comment

Leave A Reply

Navigate